HomeShopSchokoladePralinésTrinkschokoladeDublonenLadenSchokoseminarAktuellesImpressumPartnerlinks

 



 

     
 

Tourismus wird immer interessanter!

Das Portal ReiseTravel veröffentliche vor Kurzem einen Bericht über die Sächsisch Thüringische Schokoladen-Manufaktur:

lesen:
→ www.reisetravel.eu

Weitere Links zu diesem Thema:

→ www.dacabrio.de

→ www.finedrive.info und

→ www.cabriotravelclub.de (mit über 2.400 Mitglieder in Deutschland)

 
 
 
 

Wir sind für Sie auf dem Weihnachtsmarkt
in Leipzig, Zwickau und Meißen

Unsere Produkte aus der zum Romantik Hotel gehörenden Sächsisch Thüringischen Schokoladen-Manufaktur kann man zur Zeit auf verschiedenen Weihnachtsmärkten probieren und natürlich erwerben.

Ein ausgewähltes und besonders auf die Weihnachts- und Winterzeit abgestimmtes Angebot lädt zum gemütlichen Stöbern ein und bald gehören auch Sie zu unseren Stammkunden, welche das Außergewöhnliche an unseren hangefertigten Leckereien schätzen. Hier findet man auf jedem Fall das eine oder andere Geschenk für die Lieben zu Weihnachten.



• Biografie von Kay Leonhardt

 

 

 

Größere Ansicht: Klick auf´s Bild

Weihnachtsmarkt in Leipzig Weihnachtsmarkt in Zwickau

Weihnachtsmarkt in Meißen Bäckermeister Barth

Feinste Trinkschokolade - die neueste Kreation des Meißner Künstlers Kay Leonhardt Chocolatier Andreas Barth und Künstler Kay Leonhardt

 
 
 

„Die Maus war da!“ – Sendung mit der Maus bei uns zu Gast
…und natürlich viele viele Kinder.


03.10.2013

Von allen verschiedenen Unternehmen, welche am Türöffnertag die Türen für neugierige Kinder geöffnet hatten, hat unsere Sächsisch Thüringische Schokoladen-Manufaktur die Maus gewonnen.

D. h. die echt Maus von der „Sendung mit der Maus“, bekannt durch die Sach- und Lachgeschichten in ZDF und KIKA und das Fernsehteam vom WDR und vom MDR waren in Meerane. Unsere kleinen und großen Besucher konnten hinter die Kulissen schauen und selbst Pralinen und Tafelschokoladen herstellen. Natürlich haben der lustige Moderator André Gatzke von der „Sendung mit dem Elefanten“  und die Maus mit den Kindern auch ausgiebig genascht und gelacht. Die meisten Kinder waren aus Meerane und Umgebung, es waren aber auch Kinder z. B. aus Dresden, Wittenberg und Jena da.

→ Freie Presse Artikel lesen: "Sachgeschichten aus der Schokofabrik"

→ Video ansehen in der MDR-Videothek



 

 
 
 

Unser Stollen gehört zu den Besten…
„…Top-Stollen-Bäcker in Deutschland“

 

Der Stollen-Zacharias ist ein heiß begehrter Branchenpreis für engagierte Stollen-Bäcker.

 

 

 

Echter Sächsischer
Christstollen

nach traditionellem Rezept
direkt von unserem Bäckermeister

Die Zeit eilt und bald kommt wieder die Weihnachtszeit.
Unsere typisch Sächsischen Christstollen werden in unserer eigenen Backstube natürlich und traditionell nach altem Familien-Rezept unseres gestandenen Bäckermeister G. Barth mit erlesenen Zutaten, wie z.B. edlem Rum für die Früchte, von Hand hergestellt und gebacken. Ausgewählte Rohstoffe werden schonend verarbeitet. Ständige Qualitätskontrollen garantieren höchsten Genuss dieser typischen Weihnachtsspezialität.

Da die Stollen nicht aus einer riesigen Produktion oder einem vollautomatischem Backbetrieb kommen, sondern vom Teig-Ansetzen, Backen, Veredeln bis hin zum Verpacken in eigens kreierte Kartons in professioneller Handarbeit aufwendig mit viel Geduld hergestellt werden, können unsere Stollen damit wirklich eine andere Qualität aufweisen. Aus diesem Grund unterscheiden sich unsere Spezialitäten natürlich von herkömmlichen Stollenangeboten.
Dieses Produkt ist im Handel nicht erhältlich. Unsere Stollen werden über unsere Thüringisch Sächsische Schokoladen- Manufaktur, das Romantik Hotel Schwanefeld und das Café Linné (auch im Internet) angeboten. Wir sind vertreten auf ausgewählten Weihnachtsmärkten und versandten unsere Christstollen im Auftrag überzeugter Kunden nach Deutschland, Österreich, die Niederlande aber auch nach Malaysia, die USA und in die Republik Südafrika. So durften sich z.B. Gerhard Schröder, Wladimir Putin sowie der weltberühmte Kosakenchor und viele nicht so berühmte Anhänger dieser traditionellen Weihnachtsspezialität unsere Stollen schmecken lassen.

 

Bäckermeister Barth

Bäckermeister Barth

 

 

 
  Sächsisch Thüringische Schokoladen-Manufaktur und „by Help“ ‒
Symbiose aus Schokolade und Kunst

Um den vielfältigen Schokoladenprodukten der Manufaktur eine auffällige, passende und einzigartige Verpackung zu geben, entstand die Idee die Kunstwerke des jungen Meeraner Künstlers Martin Helfrecht (Künstlername: Help), welche Andreas Barth auf den ersten Blick faszinierten, als Druckvorlage für Verpackungsbanderolen seiner ausgefallenen und klassischen Schokoladentafel-Kreationen einem großen Kundenkreis zugänglich werden zu lassen.
Gerade die fließenden Motive und grellen warmen Farben der Bilder passen zu bestimmten ungewöhnlichen Sorten, wie Vollmilchschokolade mit gebrannten Mandeln und der Bezeichnung „Glücksbringer“ oder auch „Nervennahrung“ bzw. Kreationen mit Veilchen- und Rosenblüten, Kakaoschrot oder sogar Lakritz.
Damit erfüllen sich gleich mehrere Anliegen des Künstlers und der beiden Chocolatiers Andreas Barth und Heike Egg. Einerseits bekommen die leckeren, handgefertigten und hochwertigen Schokoladen- und Pralinen-Produkte auch eine entsprechendes, niveauvolles und einmaliges Outfit und andererseits unterstützt der Verkauf und Vertrieb der Erzeugnisse der Sächsisch Thüringischen Schokoladen-Manufaktur aus Meerane auch das Bekanntwerden eines noch bundesweit eher unbekannten, aber sehr talentierten Künstler aus unserer Region in ganz Deutschland.

• Biografie von Help

 



Übergabe der Bilder von Help an Andreas Barth
und Heike Egg (Chocolatiers)

 

 

 

  Die Lust am Genuss - Trinkschokolade
Plädoyer fürs Pralle

Unsere Trinkschokolade ist gestaltet von Karl-Heinz Richter, geb. 1946 in Halberstadt, seit 1987 freischaffender Bildhauer, lebt und arbeitet in Chemnitz

Zum Künstler:
Endlich mal einer, der wirklich und tatsächlich „in die vollen“ geht, wie sich das eigentlich für alle Bildhauer gehören würde. Welch eine Wohltat fürs Gemüt – jedenfalls für eins wie das meine!
Spaghettiplastiken und sonstige ins Dreidimensionale geschwindelte Zeichnungen kann ich nun mal kaum ertragen. Ich verlange kategorisch das Pralle, wenn es um Plastik geht.
Die Rede ist vom Chemnitzer Bildhauer Karl-Heinz Richter. Dessen sitzende Damen sitzen – endlich mal – wirklich auf ihren von einer verschwenderischen Natur breit ausgestatteten Ärschen. Die wollen nicht auf den Laufsteg, wollen keine Aerobic und keinen Bauchtanz, die wollen nicht über Laufstege wallen und unter Jupiterlampen herumstaksen. Die wollen Torte!
Holländisch-Kirsch, Sachertorte und Pralinen natürlich auch. Nicht die simplen, die wie toter Frisör schmecken, sondern die feinen Sahnemokka und Buttertrüffel aus der Schweiz.

Richters Männer kann man mit Fug und Recht „gestandene Mannsbilder“ nennen. Sie sind gewichtig und stabil auf den Füßen, keine Hänflinge. Sie haben Rundschädel und sind halslos, wie Franz Josef Strauß es war. Mit Attachäköfferchen und Handys kann man sie sich nicht vorstellen, auch nicht beim Joggen oder sonstigem sportlichen Unfug, nicht mal beim Balzen. Aber angesichts dieser ausladenden Weibsbilder und der schwergewichtigen Kerle kann man sich wieder den lieben Gott vorstellen, wie er sich abmüht, um aus einem Lehmkloß ein plastisches Selbstporträt zu erschaffen.

Lothar-Günther Buchheim, Auszug aus MAGAZIN 11/94